Die Kurkuma als Heilmittel

By | November 11, 2017

Die Kurkuma ist eine Pflanze, die gelbe Wurzel hat. Sie stammt aus Indien und dort galt sie schon seit Langem als heilendes Lebensmittel und als Hausmittel, das bei Hautproblemen hilft.

Besonders kann die Kurkuma gegen Akne und Hautrötungen helfen.  Machen Sie Kurkuma-Gesichtsmaske selber und Ihre Haut wird weich und glatt. Aus der Kurkumawurzel stellt man das Gewürz her, das erkennbar an der gelben Farbe ist und das wir sehr oft in der Küche verwenden. Wegen der intensiven gelben Farbe wird Kurkuma auch als Färbemittel verwendet.

Der wichtigste Inhaltsstoff der Kurkuma Pflanze ist das Curcumin. Dank Curcumin hat Zaubergewürz Kurkuma  viele Heilwirkungen. Schon seit Langem ist es bekannt, dass die Kurkuma eine starke antientzündliche Wirkung hat. Aber erst vor kurzem entdeckt man, dass die Kurkuma für eine gute Allgemeingesundheit sorgt.

Die Kurkuma – Wunderheilmittel

Bisherige Forsungen haben gezeigt, dass die Kurkuma sehr heilend wirkt. Sie wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, immunstimulierend, antioxidativ, antikarzinogen und hilft bei  vielen Krankenheiten. Die Kurkuma verbessert die Blutzirkulation und senkt den Cholesterinspiegel, so beugt Kurkuma Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Außerdem unterstützt Kurkuma die Entgiftung der Leber und reguliert den Blutzuckerwert,  so könnte Kurkuma auch für Menschen mit Diabetes sehr hilfreich sein.

>>>Heilwirkung der Kamille<<<

Curcumin hat krebshemmende Wirkungen, so hilft Curcumin gegen Krebserkrankungen. Die Erkenntnisse über die positive Wirkung von Curcumin gibt es für folgende Krebsarten: Darmkrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Leberkrebs, Magenkrebs und Prostatakrebs. Curcumin hilft auch bei Beschwerden wie Alzheimer.

Kurkuma gehört zu den Lebensmittel, die die Darmflora wieder aufbauen, regt den Stoffwechsel an, hilft bei Verdauungsbeschwerden, Husten, Atemwegserkrankungen und bei der Entgiftung des Körpers. Sie können Kurkuma als Gewürz in vielen Spreisen verwenden oder sie kann als Tee eingesetzt werden. Der Tee kann aus Kurkuma und anderen Heilpflanzen zubereitet werden.

>>>Löwenzahn als Heilmittel<<<

Der Tee aus Kurkuma und Ingwer: Übergießen Sie 1 Teelöffel Kurkuma und Ingwer mit 1 Liter kochendem Wasser. Nach 10 Minuten fügen Sie Zitronensaft hinzu und versüßen Sie mit Honig. Trinken Sie jeden Tag diesen Tee und er kann bei der Entgiftung des Körpers helfen und kann auch helfen, vielen Krankrenheiten vorzubeugen. Dieses Gewürz sollte nicht von Schwangeren und  in der Stillzeit verwendet werden. Auch sollte Menschen, die gerinnungshemmende Medikamente einnehmen, dieses Gewürz meiden.